Die W16 Favoritin siegt

Mary Agbelese ist Schweizer Mehrkampfmeisterin

Ein Tag wie aus dem Bilderbuch und der passende Wettkampf dazu. Es gibt Leichteres denn als grosse Favoritin in einen Wettkampf zu steigen und diesen dann ohne Wenn und Aber siegreich zu beenden… Für Mary Agbelese passte am strahlend schönen und heissen Tag in Tenero alles. Bereit zum Auftakt zeigte sie im 80m-Lauf, wohin die Reise gehen sollte: 10.08, PB und eine der national fünf schnellsten Zeiten in diesem Jahr überhaupt. Dann ging’s im Weitsprung zur Sache; leider ohne einziges Mal das Brett wirklich zu treffen – dennoch: 5.51m, Bestweite. Als dann auch noch die Kugel auf die persönliche Bestweite von 10.86m flog, wuchs der Vorsprung enorm an. Und noch mehr im Hochsprung, wo mit 1.66m eine klare Besthöhe resultiert. Dass im abschliessenden, bei grosser Hitze ausgetragenen 1000m-Lauf der angepeilte AG-Rekord verpasst wurde, tat der Freude keinen Abbruch: SM-Titel, schon der zweite in diesem Jahr, nach dem Hochsprung in der Halle. Für die 15jährige Würenloserin war es der letzte Fünfkampf: sie wird bereits im September in den Siebenkampf der W18 wechseln.

Mit im Wettkampf waren mit Dunja Pauli und Alva Pose zwei weitere LVWB-Athletinnen, die zum  ersten Mal an einer SM dabei waren. Beide schlugen sich sehr achtbar und warteten mit mehreren PB auf, im Kugelstossen und Hochsprung gar beide miteinander!

ja